Gemeinschaftspraxis
Drs. J. Kettenburg & Drs. U. Kettenburg

 

 

 

Zurück

Dentale Krankheitsherde entdecken und beseitigen  

Zähne und Kiefer stehen in Zusammenhang mit anderen Organen, wie zum Beispiel Magen, Herz oder Lunge. Beschwerden wie Migräne, Kopf- Gelenk- und Muskelschmerzen oder chronische Allgemeinerkrankungen wie Rheuma oder Ekzeme können ihre Ursache im Mund- und Kieferbereich haben. Dort bilden sich sogenannte Herde, welche die Probleme auslösen.Solche

Herde können entstehen durch:

  • Verlagerte, tote oder wurzelgefüllte Zähne
  • Unverträgliche Materialien, wie beispielsweise Amalgam
  • Bestimmte Kronen- und Brückenwerkstoffe
  • Zahnlücken mit Wurzelresten
  • Fremdkörper im Kiefer
  • Knochenentzündungen im Kiefer
  • Entzündungen des Zahnnervs

Diese Herde sind selbst eher unauffällig. Deshalb werden sie mit akuten Beschwerden oft nicht in Verbindung gebracht und durch übliche Untersuchungsmethoden nicht erkannt. Das Aufspüren und Beseitigen solcher Herde bezeichnen wir als Herdtherapie.

Die Herddiagnostik führen wir wie folgt durch:

  • Schulmedizinisch: Vitalitätstest, Röntgenuntersuchung
  • Regulationsmedizinisch: Kinesiologisch, Neuraltherapie

Wird ein dentaler Krankheitsherd entdeckt, so ist es das Ziel, ihn möglichst schonend zu beseitigen

Zurück